Präsentation und Gespräch: 24.02.2020, 19 Uhr

Die Ausstellung Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise  befasst sich mit den menschengemachten ökologischen und sozialen Katastrophen und dem daraus folgenden Umdenken in Architektur und Urbanismus.

Am 24. Februar wird diskutiert, wie eine neue Form der Architektur und des Sorgetragens den Planeten wieder überlebensfähig machen kann. Es werden Projekte und Ideen einer „fürsorgenden Architektur” präsentiert, die das Verhältnis zwischen Menschen und Landschaften überdenken, das kollektive Engagement unterstützen und den Einsatz von ressourcenschonenden Materialien fördern.

Es diskutieren (in englischer Sprache):
Elke Krasny (Kuratorin von Critical Care und Professorin an der Akademie der bildenden Künste Wien)
Phoebe Giannisi (Architektin und Poetin) und Zissis Kotionis (Architekt, Schriftsteller, Künstler)
Anupama Kundoo (Architektin)
Rosario Talevi (Architektin)

Das Gespräch wird moderiert von Matthias Böttger, DAZ.

Die Ausstellung des Architekturzentrum Wien (Az W) ist kuratiert von Angelika Fitz und Elke Krasny.
Critical Care im DAZ wird gefördert durch die Fritz und Trude Fortmann-Stiftung.

Foto: Leon Lenk
Ausstellung „Critical Care“ im DAZ
Foto: Leon Lenk
Ausstellung „Critical Care“ im DAZ