„Unsere Architekturausstellungen sollen es ermöglichen, an zukünftigen Entwicklungen zu arbeiten und so in abstrakter Weise über Architektur zu reden. Ausstellungen sind sozusagen eine Spekulation über Architektur, an denen nicht nur Architekten beteiligt werden sollten.“ Matthias Böttger

Die Ausstellungen im DAZ dienen als Mittel zur Herstellung von Öffentlichkeit. Es werden mehr als nur „klassische“ Architekturausstellungen mit Modellen, Skizzen oder Fotos gezeigt. Bewusst zeigen wir auch solche, die offensichtlich starke künstlerische Ansätzen haben. Die Koppellung mit besonderen Veranstaltungen – Diskussionsrunden, Workshops, Buchvorstellungen oder Abendessen – ist uns dabei sehr wichtig.