bis 31.7.2020 Werkschauprojektion des jungen BDA-Büros im DAZ-Glashaus

In der Reihe neu im club. Junge Architekten im BDA, initiiert von der architekt und DAZ, werden regelmässig junge BDA-Büros vorgestellt, die neu in den BDA berufen wurden. 

Zwei dieser neuen Architekten sind Anna Weber und Peter Tschada von orange architekten, die in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „der architekt” mit ihrem Werk präsentiert werden.

Der bislang bekannteste Bau von orange architekten ist das Wohnhaus in Berlin-Friedrichshain, das unter dem Namen „einfach gebaut“ hohe Wellen geschlagen hat. Die Aufmerksamkeit, die ihnen dadurch zuteil wird, möchten Anna Weber und Peter Tschada nutzen, um ein öffentliches Bewusstsein für ökologisch und sozial verantwortungsvolles Bauen zu schaffen: „Unser Antrieb ist, aufzuzeigen, dass man auch vernünftiger bauen kann.“ Gestaltungsspielräume eröffnet ihnen dabei ihre genaue Kenntnis harter Fakten wie Materialgerechtigkeit, Raumeffizienz und Kosten.

Foto: Jasmin Schuller
orange architekten, Einfach gebaut, Berlin

Auch auf der Webseite www.neuimclub.de stellen sich in einer virtuellen Ausstellung die neuberufenen Mitglieder des BDA vor: Junge Architekten mit Ideen und Potenzial zeigen ihre Projekte und erzählen etwas von sich selbst.

Bis zum 31. Juli 2020 wird an die Fassade des DAZ-Glashauses (Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang B, 10179 Berlin-Mitte) eine Werkschau des Büros projiziert, die im Dunkeln zu sehen ist.

Foto: Jasmin Schuller
orange architekten, Einfach gebaut, Berlin

www.neuimclub.de/orange-architekten/