Die Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“, die der Bund Deutscher Architekten BDA im DAZ und in Kassel gezeigt hat, geht weiter auf Wanderschaft.

Vom 5. April bis 7. Mai 2017 präsentiert das Neue Museum Nürnberg die „Neuen Standards” für den Wohnungsbau, die zehn Architektinnen und Architekten  aus ihrem persönlichen Erfahrungshintergrund formuliert haben. Sie plädieren für eben jene Standards, welche die vermeintliche Sicherheit technischer Normen gegen die Chance auf eine Qualitätsdiskussion eintauschen. Wie Wohnen bezahlbar bleibt, wie Menschen an ihrer Stadt teilhaben können, sind ebenso Themen wie Dichte als Möglichkeit für städtisches Leben. Die „Neuen Standards“ stehen dabei für ein kompaktes Wohnen mit anpassungsfähigen Raumstrukturen und für ein Wohnen, das sich auf Essenzielles besinnt und reich an Atmosphäre ist.

Zur Eröffnung am Dienstag, 4. April 2017, um 19 Uhr sprechen:
Dr. Eva Kraus (Direktorin Neues Museum Nürnberg), Kai Koch (Koch Panse Architekten BDA, Vizepräsident des BDA), Prof. Lydia Haack (Landesvorsitzende BDA Bayern, München) und Dr. Anja Prölß-Kammerer (SPD-Fraktionsvorsitzende der Stadt Nürnberg)

Einführung in die Ausstellung:
Dr. Olaf Bahner, Bund Deutscher Architekten BDA, Berlin

Foto: schnepp • renou

Begleitveranstaltung am Mittwoch 26. April 2017, 19 Uhr:
Welche Standards brauchen wir im Wohnen?”

Begrüßung:
Eva Martin, stellvertretende Direktorin Neues Museum Nürnberg
Annemarie Bosch, stellvertretende Landesvorsitzende BDA Bayern, Erlangen

Statements:
Matthew Griffin, Deadline Architects, Berlin
Rainer Hofmann, bogevischs buero, architekten + stadtplaner, München
Tim Heide, HEIDE & VON BECKERATH, Berlin

Diskussion:
Annemarie Bosch, stellvertretende Landesvorsitzende BDA Bayern, Erlangen
Daniel F. Ulrich, Planungs- und Baureferent der Stadt Nürnberg
Reinhard Zingler, Vorstand Joseph-Stiftung, Bamberg

Moderation und Einführung in die Ausstellung:
Prof. Matthias Böttger, künstlerischer Leiter des DAZ, Berlin


Laufzeit, Öffnungszeiten und Ort
Ausstellung vom 5. April bis 7. Mai 2017
Di–So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr
Neues Museum, Luitpoldstraße 5, 90402 Nürnberg

Anschließend ist die Ausstellung vom 19. Mai 2017 bis 16. Juni im AIT-ArchitekturSalon Köln, danach in Dresden und Linz zu sehen. An allen Orten wird in Begleitveranstaltungen mit Architekten der Ausstellung und mit lokalen Akteuren diskutiert.

Die ausformulierten Thesen der Architektinnen und Architekten und weitere Fotos der Ausstellung im DAZ finden sich hier.

Die begleitende Publikation „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen“ erscheint im Jovis Verlag.
Ausstellung und Publikation von Olaf Bahner und Matthias Böttger für den Bund Deutscher Architekten BDA, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit BMUB und das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

Neues Museum Nürnberg www.nmn.de