bis 27.9.2020 Werkschauprojektion des jungen BDA-Büros im DAZ-Glashaus

In der Reihe neu im club. Junge Architekten im BDA, initiiert von der architekt und DAZ, werden regelmässig junge BDA-Büros vorgestellt, die neu in den BDA berufen wurden. 

Zwei dieser neuen Architekten sind Simon Jüttner und Sebastian Kofink vom Buero Kofink Schels, die in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „der architekt” mit ihrem Werk präsentiert werden.

Das 2014 in München gegründete Buero beschäftigt sich in seinen Projekten mit allen Maßstäben der Architektur – von Möbeln, Ausstellungen, kleineren Umbauten bis hin zum Wohnungsbau und Urbanismus. Besondere Aufmerksamkeit konnten sie bislang mit ihrem T.I.A.-House in Almeria, Spanien, generieren – ein Low-Budget-Umbau eines verfallenen Hauses, das 2018 für den Preis des Deutschen Architektur Museums DAM nominiert.

Auch auf der Webseite www.neuimclub.de stellen sich in einer virtuellen Ausstellung die neuberufenen Mitglieder des BDA vor: Junge Architekten mit Ideen und Potenzial zeigen ihre Projekte und erzählen etwas von sich selbst.

Bis zum 27. September 2020 wird an die Fassade des DAZ-Glashauses (Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang B, 10179 Berlin-Mitte) eine Werkschau des Büros projiziert, die im Dunkeln zu sehen ist.

Foto: Simon Jüttner
Buero Kofink Schels, T.I.A.-House, Almería, Spanien 2014 – 2016
Foto: Simon Jüttner
Buero Kofink Schels, House with two columns, Polling 2017 – 2019
Foto: Simon Jüttner
Buero Kofink Schels, T.I.A.-House, Almería, Spanien 2014 – 2016

www.neuimclub.de