02.-04.06.2016 // Tanzperformance: STILL MOTION
10.06.2016 // neu im club 2/16: Wolfgang Rossbauer
bis 19.06.2016 // Mi - So 14 - 19 Uhr // Ausstellung: Berlin 2013/1983

>> english version

Ignacio Uriarte: Arbeitsraum


Ausstellung: 30.11.2012 - 13.1.2013 // Mi - So // 14 - 19 Uhr
Eröffnung: 29.11.2012 // 19 Uhr

Ignacio Uriartes Arbeiten sind Ausbruchsversuche aus dem Arbeitsalltag - eine Art kleinbürgerlicher Widerstand, am Arbeitsplatz nicht produktiv zu sein, sondern künstlerisch. Jede untersuchte Geste, jeden alltäglichen Handgriff, wie er auch im Leben eines jeden Schreibtisch-Arbeiters erledigt wird, wiederholt Uriarte 1000-fach. Mit dem Mantra dieser Wiederholungen reflektiert er das Repetitive und Rhythmische von Arbeit. Und doch sind seine Arbeiten, trotz ihrer systematischen Entstehung, für den Betrachter überraschend sinnlich: Die Beschaffenheit und der Schattenwurf eines gefalteten Papiers, der Strich eines Kugelschreibers, sei es mit oder ohne Tinte. In den Zeichnungen, Installationen und Videos geht es um positive und negative Räume, statische und bewegte Räume, strukturierte und chaotische Räume.

Zur Eröffnung sprechen Ignacio Uriarte, Philipp von Rosen, Galerie Figge von Rosen und Matthias Böttger, Kurator DAZ.

Zur Webseite des Künstlers


Zurück
Teilen